Sustainable Agriculture

Just another WordPress.com weblog

Open Space zur Lösung von Ernährungskonflikten der Zukunft am 12 . und 13. August 2011

Leave a comment

Hungerrevolte vs. Schlaraffenland 2.0-
Open Space zu Ernährungskonflikten der Zukunft

Thema des Open Space
Internationale Studien und zahlreiche Experten warnen vor einer konfliktträchtigen und krisenhaften Zukunft und zeichnen sie in den drastischsten Szenarien: Wasserknappheit, sich ausbreitende Dürren, schwindende Artenvielfalt, Bodendegradierung und -erosion, unberechenbare Klimaschwankungen- die zukünftigen Bedrohungen für die Nahrungsmittelproduktion sind vielfältig. Ein Produktionsproblem?

Schon heute hungert fast eine Milliarde Menschen- ein vergleichbarer Anteil der Weltbevölkerung- auch in sogenannten Entwicklungsländern- ist krankhaft übergewichtig und allein in Deutschland werden jährlich Lebensmittel im Wert von 20 Milliarden Euro vernichtet. Ein Verteilungsproblem?

Die jungen Menschen von heute werden diese konfliktträchtige und krisenhafte Zukunft noch miterleben- Zeit etwas zu ihrer friedlichen Gestaltung beizutragen! Nur was?

Der Open Space zu Ernährungskonflikten der Zukunft dient der Vernetzung und gegenseitigen Inspiration, um gemeinsame Interessen und Projekte zu beginnen und voran zu treiben!

Open Space als Methode
Am Anfang sitzen alle in einem Kreis, bei mehr als 50 Teilnehmenden in konzentrischen Kreisen. Nach einer knappen Einführung in die Grundsätze und das eine Gesetz haben alle, die es wollen, die Möglichkeit, in die Mitte des Kreises zu gehen und ihre Anliegen zu nennen. Etwas, das auf den Nägeln brennt, am Herzen liegt, wofür Bereitschaft besteht, Verantwortung zu übernehmen und an dem mit anderen gearbeitet werden soll. Alle Anliegen sind zulässig, auch wenn sie vermeintlich nicht zum Gesamtthema der Veranstaltung passen.

Wenn die Anliegen an der Wand hängen und Zeiten und Arbeitsräume feststehen, tragen sich alle dort ein, wo sie mitmachen wollen. Das ist der “Marktplatz”. Ist er vorbei, beginnen die Gruppen selbstorganisiert zu arbeiten. Sie teilen sich ihre Arbeitszeit und Pausen in dem vorgegebenen Rahmen selbst ein. Jede Gruppe faßt ihre Ergebnisse, Empfehlungen und Verabredungen selbst zusammen und veröffentlicht diese für alle anderen an der “Nachrichtenwand”.

Vor Schluß bekommen alle die fertige Dokumentation der Arbeitsgruppenergebnisse in die Hand. Falls geplant, dient diese zur Prioritisierung, Zusammenführung verwandter Anliegen und Entwicklung von Handlungsschritten. Im Gegensatz zu den zigmal erlebten Konferenzen erfahren die Beteiligten an Ort und Stelle, daß es möglich ist, selbstverantwortlich zu handeln, wesentliche Aufgabenstellungen zu erörtern, Führung gemeinsam auszuüben, mit Unterschieden wertschätzend und ressourcenorientiert umzugehen und Handlungspläne zu erarbeiten und zu verabreden.

Teilnehmende am Open Space
Der Open Space richtet sich primär an Studierende, junge Wissenschaftler und Praktiker, ist aber generell offen für alle Menschen, die sich für den Themenkomplex Ernährungssicherung und Konflikte interessieren. Eine Gruppe internationaler Studierender, die an der Sommerakademie zur Zukunft der Ernährung in Witzenhausen teilgenommen und verwandte Themen diskutiert hat, wird maßgeblich zu der Gestaltung des Open Space beitragen.
Anmeldungen bitte bis spätestens 10.August an fof (dot) summerschool (at) google mail (dot) com

Veranstaltungszeiten und -ort
Der Open Space wird am 12. August von 9-18.45 und 13. August von 9.30- 12.30 im Vortragsraum der historischen Stadt- und Universitätsbibliothek Göttingen an der Paulinerkirche, Papendiek 14 stattfinden. Die Wegbeschreibung vom Bahnhof Göttingen aus finden Sie hier: Karte

Author: C. Whitney

I am an Independent consultant working with Organic farmers, wild collectors and conservation oriented communities in SE Asia. - Organic Consultant and Researcher, PhD candidate, Couchsurfing Ambassador, MOFGA Member, IFOAM Member, Organic Group Manager...

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s